slide 1

Solidarisch leben im Kiez!

BürgerGenossenschaft Südstern e.V.

Die BürgerGenossenschaft Südstern e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, den wir im Juni 2015 gegründet haben.
Unser Motto: Solidarisch leben im Kiez!

Wir setzen uns dafür ein, die Lebensqualität im Wohngebiet rund um den Südstern zu erhalten, zu verbessern und den Bewohner/innen zu ermöglichen hier wohnen zu bleiben.

Nach dem Modell von Seniorengenossenschaften möchte die BG-Südstern im Gebiet zwischen Columbiadamm und Gitschiner Straße, zwischen Mehringdamm und Kottbusser Damm (Karte) dazu gegenseitige Unterstützung im Sinne nachbarschaftlicher Selbsthilfe organisieren. Mit Aktionen wollen wir Menschen unterstützen, gegen Missstände angehen und intergenerationell Gemeinschaft fördern. Unsere Grundüberzeugung ist, dass jede/r sowohl hilfebedürftig werden als auch etwas einbringen kann. Unterstützung soll auch für Menschen zugänglich werden, die nur über ein geringes Einkommen oder über wenig soziale Kontakte verfügen.

Immer mehr Kiezbewohner/innen leben vereinzelt, viele Menschen ziehen neu ins Gebiet, versuchen sich einzuleben, möchten dazu gerne Kontakte knüpfen. Insbesondere in unserem Wohngebiet steigen die Mieten rasant, die Lebensbedingungen im Alltag sind herausfordernd – da kommt es umso mehr darauf an, gut miteinander in Kontakt zu sein und auf gegenseitige Unterstützung zählen zu können. Dafür bauen wir Gemeinschaft und ein Unterstützungsnetzwerk auf.

Download: Leitbild und Leitsätze der BG-Südstern (PDF)
 

Vernetzung mit lokalen Institutionen und Akteuren

Die BürgerGenossenschaft Südstern e.V. hat bereits über 35 Mitglieder. Dazu gehören auch:
Das Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V. (www.nachbarschaftshaus.de) und
der Bürger- und Patientenverband GESUNDHEIT AKTIV e.V. (www.gesundheit-aktiv.de)

Die BG-Südstern vernetzt sich mit lokalen gemeinnützigen Einrichtungen, Unternehmen und dem Bezirksamt, um die genannten Ziele zu befördern. So kann die Identifikation mit dem Stadtquartier, seiner Geschichte und seiner vielfältigen Bewohnerschaft (jung/alt, reich/arm, deutscher/nichtdeutscher Herkunft etc.) gestärkt werden.

 

 

Zurück